Montag, 1. Januar 2018

Rezension zu "Aquila"



Aquila

Autorin: Ursula Poznanski

Verlag: Loewe

Verlagsgruppe: /

Seiten: 432

Preis: 16,95€

ISBN-13: 978-3785586136


Klappentext

Ohne Erinnerung an die letzten zwei Tage streift die Studentin Nika durch Siena. Sie vermisst ihr Handy, ihre Schlüssel und ihren Pass. Mitbewohnerin Jennifer ist ebenfalls verschwunden. Dafür steckt in Nikas Hosentasche ein Zettel mit mysteriösen Botschaften und Anweisungen. 

Das Blut ist nicht deines. 
Du weißt, wo das Wasser am dunkelsten ist. 
Halte dich fern von Adler und Einhorn ... 

Welchen Sinn soll das ergeben? Und was, zum Teufel, ist geschehen zwischen Samstagabend und Dienstagmorgen?


Rezension

Ursula Poznanski ist eine tolle Autorin. Sie hatte mich mit ihrem Buch "Elanus" schon total verzaubert. Deswegen ist es kein wunder, das ich mir dieses Buch auch sofort kaufen musste.

Der Schreibstil von Ursula Poznanski ist mitreißend und geheimnisvoll. Genau wie jedes ihrer Bücher. Dieses Buch hat mich mit in die geheimnisvolle Welt von Nika gezogen und mich fühlen lassen, wie als wäre ich direkt neben ihr in Siena. Zu bemängeln habe ich an diesem Buch auch etwas. Ich habe ein kleines Problem mit dem Cover, welches mir leider überhaupt nicht gefällt. Das ist aber auch schon das einzige Problem, welches ich mit diesem Buch habe. Ursula Poznanski hat mal wieder großes geleistet. 

Dieses Buch ist für Jugendliche, junge Erwachsene und Erwachsene geeignet.

Abschließend bekommt dieses Buch von mir 📖  📖  📖  📖  📖  Bücher. 

Ich wünsche euch einen schönen Abend und ein gesundes neues Jahr,

Eure Ira 🙈




Sonntag, 31. Dezember 2017

Rezension zu "Jessicas Geist"



Jessicas Geist

Autor: Andrew Norriss

Verlag: rowohlt Verlag

Verlagsgruppe: /

Seiten: 224

Preis: 14,99€

ISBN-13: 978-3499217449


Klappentext

Francis führt in der Schule ein einsames, unglückliches Leben, denn er ist der einzige Junge, der sich für Mode interessiert und selbst Kleidung näht. Das perfekte Opfer. In Jessica findet er zum ersten Mal eine Freundin. Doch Jessica ist ein Geist, der seit über einem Jahr in der Stadt herumschwebt – bisher allerdings vollkommen unsichtbar. Wieso nicht für Francis? Auch die kleinwüchsige, «unmädchenhafte» Andi und der übergewichtige Roland können Jessica sehen und hören. Bald schon verbindet die vier Außenseiter eine Freundschaft, die keiner von ihnen zuvor gekannt hat. Die Frage ist: Was haben sie alle gemeinsam? Und warum ist Jessica überhaupt als Geist unterwegs?


Rezension

Deises Buch erhielt ich an der Frankfurter Buchmesse. Tatsächlich dachte ich nicht das es mir gefallen würde, aber ich war froh, dass ich überhaupt ein Rezensionsexemplar bekommen habe. Wie immer habe ich mich getäuscht. 

Andrew Norriss ist ein toller Autor. Er hat mich nach diesem Buch dazu gebracht, nochmal das ganze Leben in Frage zu stellen. Dieses Buch trägt eine gewisse Fantasy mit sich, aber lässt einen glauben wie als wäre alles reell. Der Schreibstil ist spielerisch und leicht, und lässt einen hier und da mal laut auflachen. Es gibt sehr viele witzige stellen, welches das Buch zu einen Lesevergnügen macht. Trotzdem hätte ich mir gewünscht, dass das Buch etwas länger ist, oder das ein zweiter Teil dazu erscheint. Vielleicht nicht mit den selben Charakteren aber Jessica sollte auf jeden Fall dabei sein. Vielleicht trifft sie ja auch einen neuen Geist. Was ich damit sagen will, das Buch ist toll. 

Dieses Buch ist für jeden ab 12 Jahren geeignet.

Abschließend bekommt dieses Buch 📖  📖  📖  📖  Bücher von mir.

Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr,

Eure Ira 🙈

Samstag, 30. Dezember 2017

Rezension zu "All unsere Träume"



All unsere Träume

Autorin: Julie Cohen

Verlag: Diana Verlag

Verlagsgruppe: Randomhouse

Seiten: 462

Preis: 8,99€

ISBN-13: 978-3453357594


Klappentext


Claire und Ben lieben sich, doch eines fehlt zu ihrem Glück: ein Kind. Sie wollen den Traum von einer eigenen Familie schon aufgeben, da hat Bens beste Freundin Romily eine verrückte Idee. Gemeinsam schmieden sie einen folgenschweren Plan, der alles auf den Kopf stellt und lang verborgene Gefühle zutage fördert. Noch ahnen Romily und Claire nicht, dass sie bald die wichtigsten Entscheidungen ihres Lebens treffen müssen …



Rezension


Dieses Buch hab ich aus einer kleinen Bibliothek in Wien. Ich hatte das Buch ursprünglich nur gekauft, weil es ein Mängelexemplar war und nur 1€ gekostet hat. Aber bald habe ich gemerkt das es sich garnicht mal so schlecht angehört hatte wie gedacht.

Julie Cohen hat einen tollen außergewöhnlichen Schreibstil der super zu der Geschichte passt. Allerdings muss, ich dazu auch sagen das die Handlung, zumindest in diesem Buch sich etwas in die länge zog und man zum Teil, die Seiten überflogen hat, in denen kein Dialog statt fand. Die Geschichte ist aber trotzdem interessant. Das Buch war für mich sehr vorhersehbar und langweilig, deswegen gibt es von mir 📖  📖  📖  Bücher.

Dieses Buch ist für junge Erwachsene und Erwachsene geeignet.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend,

Eure Ira 🙈


Freitag, 29. Dezember 2017

Rezension zu "Margos Spuren"



Margos Spuren


Autor: John Green

Verlag: dtv

Verlagsgruppe: /

Seiten: 336

Preis: 9,95€

ISBN-13: 978-3423624992

Klappentext

Solange Quentin denken kann, ist Margo für ihn das begehrenswerteste Mädchen überhaupt. Doch je näher er ihr kommt, desto rätselhafter und unerreichbarer wird sie. Und dann steht Margo eines Nachts plötzlich vor seinem Fenster und bittet ihn um Hilfe: Er soll sie auf ihrem persönlichen Rachefeldzug begleiten und Freunden, die sie enttäuscht haben, einen Denkzettel verpassen. Quentin macht mit. Für eine Nacht wirft er alle Ängste über Bord. Doch am nächsten Morgen ist Margo verschwunden. Quentin sucht sie verzweifelt und findet Spuren, die ganz bewusst gestreut wurden. Um Margo zu finden, taucht er ein in ihr Universum und folgt ihr quer durch die USA. Es ist eine Reise zu einer Frau, die viel mehr ist, als er sich je erträumt hat, und zugleich ganz anders, als er je hat wahrhaben wollen.

Rezension

Dieses Buch war das erste John Green Buch das ich gelesen habe. Tatsächlich sagen viele ihr erstes Buch von John Green war "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", welches auch kein schlechtes Buch ist, aber nachdem mich meinen Freundin gespoilert hatte, wollte ich es nicht mehr lesen. Somit begann ich mit diesem Buch, John Green zu lieben.

"Margos Spuren" welcher, wie ich finde ein sehr ungeschickt gewählter Titel der deutschen Übersetzer für das englische "Paper Towns", was viel besser passt, ist, ein tolles und wunderschönes Buch. An dem Buch ist nichts zu bemängeln. Es ist fantastisch geschrieben, fesselnd, abenteuerlich und romantisch, auf seinen eigene Weise. John Green weis wie man gute Bücher schreibt und man lernt schnell sich in die Charaktere zu verlieben. Nach diesem Buch wird die Latte, an der sich die Jungs messen, um einiges höher gelegt. Quentin ist einfach süß. Dennoch sollte man es nicht nur wegen Quentin kaufen, sondern auch wegen der packenden Geschichte. Tatsächlich bin ich der Meinung, das dieses Buch auch den Jungs spaß bereitet, da die meisten sich mit Quentin oder  Ben identifizieren könnten. 

Dieses Buch ist für Teenager, junge Erwachsene und Erwachsene super geeignet.

Abschließend bekommt dieses Buch  von mir 📖 📖 📖 📖 📖  Bücher. 

Ich wünsche noch einen schönen Abend,

Ira 🙈

Donnerstag, 28. Dezember 2017

Rezension zu "Nächstes Jahr am selben Tag"


Nächstes Jahr am selben Tag


Autorin: Colleen Hoover

Verlag: dtv

Seiten: 372

Preis: 14,95€

ISBN-13: 978-3423740258


Klappentext

Ausgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahr jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happyend.
Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit - und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen …


Rezension

Dieses buch ist ein Rezensionsexemplar, das ich auf der Frankfurter Buchmesse vom dtv Verlag bekommen habe. Zuerst war ich mir nicht sicher ob es mir gefallen würde aber jetzt bin ich mir sicher.

Colleen Hoover ist eine tolle Frau! Sie verdient einen riesen Respekt, denn solch ein Werk zu kreieren ist bestimmt nicht leicht. Es ist in jeder Hinsicht perfekt. Es ist eine perfekte Mischung aus Cliché und Individualität. Ein Liebesroman mit vielen höhen und tiefen, was das Buch sehr spannend macht. Dieses Buch hält sehr viele unerwartete Wendungen bereit, von denen man sehr schnell gefesselt wird, wenn man nicht aufpasst liest man es durch, bevor man es merkt. Colleen Hoover hat aber auch ein was gemeines an sich. Sie behält ein offenes Ende bei, was mich unglaublich nervt, denn man erfährt nich was mit den Charakteren passiert, was zwar nicht jeden stört aber trotzdem nervt. Außerdem mag ich offene Enden leider überhaupt nicht, obwohl sie nicht schlecht sind, sie regen den Leser zum Denken an und ermöglichen ihm sich ein schönes Ende zu erdenken. Was ich damit sagen will, das Buch ist absolut Lesenswert und sooooo schön.

Dieses Buch ist für Teenager und Erwachsene sehr gut geeignet.

Abschließend bekommt dieses Buch heute von mir 📖  📖  📖  📖  📖  Bücher.

Einen schönen Abend noch,

Ira 🙈
     

Entschuldigung

Bevor wir beide wieder das Rezensieren anfangen, möchten wir uns, bei euch Entschuldigen. Wir sind beide mittlerweile in der Gymnasialen Oberstufe und finden nur sehr schwierig die Zeit Bücher zu lesen. Wir wissen dass, das keine Entschuldigung ist, aber ich hoffe ihr verzeiht uns. In den nächsten paar Tagen werden wieder mehr Rezensionen erscheinen, da Ferien sind.

Wir haben euch lieb😘 😘  

Johanna und Ira

Samstag, 2. September 2017

Rezension zu "Atlantia"

Atlantia

Autorin: Ally Condie
Verlag: FJB

Verlagsgruppe: /

Seiten: 416

Preis: 16,99€

ISBN-13: 978-3841421692


Klappentext


ZWILLINGE.

SIE WAREN FÜR EIN GEMEINSAMES LEBEN BESTIMMT.

DOCH DAS SCHICKSAL TRENNTE SIE.

"Bay, du fehlst mir so sehr", flüsterte sie in die Muschel. Aus dem Inneren tönte ein rauschender Gesang und erinnerte an eine Zeit, als Wasser und Land noch zusammengehörten. Wo auch immer an der Oberfläche ihre Schwester nun war, sie musste sie finden - auch wenn es niemandem erlaubt war, die Stadt unter der Glaskugel zu verlassen.

Rezension


Dieses Buch habe ich durch eine Tauschpaketaktion bekommen. Ich war am Anfang etwas skeptisch und war mir nicht sicher wie es mir gefallen würde.

Ally Condie hat mich mit ihrem Schreibstil gleich vom ersten Kapitel an gefesselt. Sie hat das buch gleich vom ersten Wort an in ein einziges Geheimnis verwandelt und es am Ende wieder entblößt. Es hat sich zwar an ein paar stellen etwas in die Länge gezogen, aber das merkt man kaum. Die Art, wie Condie ihre Charakter hat füllen lassen war genial, und ich habe mich in manchen stellen sehr gut in Rio Conwy hineinversetzen können. Alles in allem ist es ein sehr Abenteuerreich und spannende Geschichte gewesen und ich würde es auf alle Fälle weiter empfehlen.

Dieses Buch ist für Jugendliche, Junge Erwachsene und Erwachsene geeignet. 

Abschließend möchte ich dem Buch 📖 📖 📖 📖  Bücher geben.

Euch einen schönen Abend noch,

Eure Ira 😘