Donnerstag, 30. März 2017

Rezension zu "Trust again"

Trust again

Autorin: Mona Kasten

Verlag: LYX

Verlagsgruppe: /

Seiten: 480

Preis: 12,00€

Warnung: Dies ist der zweite Teil von Mona Kastens Again- Reihe! Diese Rezension könnte euch spoilern!

Klappentext

Sie hat mit der Liebe abgeschlossen - Er weigert sich, sie aufzugeben.

In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ - und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt ...

Rezension

Auf dieses Buch Aufmerksam wurde ich durch eine Tauschpaket-Aktion an der ich über Weihnachten teilgenommen habe. Ich habe den ersten Teil an jemand anderes geschickt, aber nicht bevor ich ihn auch selber gelesen hatte. Meine beste Freundin hat mir dieses Buch dann im März als Weihnachtsgeschenk gegeben. 

Mona Kasten, die ja noch eine ziemlich junge Autorin ist, hat in diesen Teil, der aus Dawn's Sicht geschrieben ist, vieles Persönliches einfließen lassen. Dawn's ganze Geschichte ging mir ziemlich nahe, und es gab stellen, an denen ich vor mütterlichem Stolz ein paar Tränen habe laufen lassen. Außerdem freut es mich sehr, dass die anderen Charaktere aus dem ersten Teil wieder mit einbezogen wurden, und so keine fragen offen blieben. Am Schreibstil habe ich nur ein was auszusetzen nämlich, dass es sich manchmal etwas in die länge zog. Aber das kann man ja noch verbessern, und ich glaube sogar, dass es nur eine Stelle war also ist es okay.


Dieses Buch ist für Jugendliche, junge Erwachsene und eventuell auch für Erwachsene geeignet.


Abschließend möchte ich dem Buch 📖 📖 📖 📖 📖  Bücher geben. Euch einen schönen Abend noch,


Eure Ira 😘




Link zur Leseprobe

Rezension zu "Das Parfum"

Das Parfum

Autor: Patrick Süßkind

Verlag: Diogenes Verlag

Verlagsgruppe: /

Seiten: 320

Preis: 10,90€

Klappentext

Der Roman erzählt vom Leben Jean­-Baptiste Grenouilles, der zum Mörder junger Frauen wird, um sein Ziel, größter Parfumeur aller Zeiten zu werden und die Menschen zu beherrschen, zu erreichen. Grenouille besitzt die überragende Fähigkeit, Gerüche zu erfassen, zu analysieren, zu speichern und sie zu neuen Duftkompositionen zu verarbeiten; allerdings fehlt ihm der menschliche Eigengeruch. Der Roman präsentiert Grenouilles Werdegang und die Stationen seiner Entwicklung von der Geburt (17.7.1738) bis zu seinem Tod 29 Jahre später.

Rezension

Dieses Buch habe ich durch den Deutschunterricht kennen gelernt. Der Roman ist ein sowohl gute Mischung aus Krimi und historischer Roman, als auch eine Mischung aus brutalen und traurigen Ereignissen.

Sprachlich hat Patrick Süßkind, was man in seinen anderen Romanen sieht, mehr zu bieten. Sein Sprachstil ist zeitgemäß. Dennoch habe ich an ihm etwas auszusetzen. Beschreibungen von Personen hätten etwas detaillierter sein können. Obwohl man gedanklich mit Grenouille mit halten konnte, hätte ich mir mehr Gedankengänge von ihm und den anderen Charakteren gewünscht. Logisch war der Inhalt nicht gerade und spannend schon gar nicht. Es geschehen nicht wirklich unerwartete Wendungen. Zum Schluss möchte ich sagen, dass das Buch Monoton ist, nicht detailliert beschrieben und im Inhalt fehlt mir die Spannung. 

Dieses Buch ist für junge Erwachsene und Erwachsene geeignet. Als Schullektüre empfehle ich es nicht. 

Abschließend bekommt das Buch 📖 📖  Bücher von mir. Liebe Grüße und einen schönen Abend noch,

Eure Ira 😘





Sonntag, 26. März 2017

Rezension zu "Nenn' mich nicht Hasi"

Nenn' mich nicht Hasi

Autorin: Sandra Girod

Verlag: blanvalet

Verlagsgruppe: Randomhouse

Seiten: 320

Preis: 14,99€

Klappentext


Angela wohnt mit ihrem Mann Jan-Rudi und den beiden Kindern Knöpfchen und Luca in der Hamburger Vorstadt. Alles verläuft in geordneten Bahnen – bis die spießigen Nachbarn einen Luxus-Kaninchenstall in ihrem Garten errichten und Angela klar wird: Ihr Leben ist stinklangweilig! Eine Affäre scheint die Lösung zu sein, und wer würde sich dafür besser anbieten als Arwid, der flirtende Fleischer vom Wochenmarkt, der auch noch wie ein hanseatischer Brad Pitt aussieht? Doch einen romantikfreien Kurztrip mit der Norwegen-Fähre und eine verwirrende Nacht am Elbstrand später muss Angela erkennen: In der Liebe hat meistens das Chaos das letzte Wort …

Rezension

Ich muss gestehen, dass ich auf dieses Buch durch den Titel aufmerksam geworden bin. Als ich dann den Klappentext las, musste ich noch mehr lachen. Als ich es dann endlich in den Händen hatte, fing ich auch gleich an zu lesen. 

Besonders gut fand ich die Erzählweise, von Sandra Girod. Sie hat mir durch diese Geschichte die Do's and Don't's einer Ehe näher gebracht. Die Schilderung der Heimlichkeiten, kam besonders gut zum Ausdruck bei der Schilderung der Affäre. Der Beginn und das ende des Buches waren schwierig und zäh zu lesen. Der Mittel teil wurde aber recht interessant geschrieben. Unter der Schilderung von Arwid, der ja als hanseatische Brad Pitt beschrieben wurde, habe ich mir etwas anders vorgestellt. 

Es ist für junge Erwachsene aber weniger für Jugendliche geeignet! 

Alles in allem fand ich das Buch nicht so toll, deswegen gibt es heute von mir nur 📖 📖 📖  Bücher.
Liebe Grüße und einen schönen Abend euch noch,

Eure Ira😘


Donnerstag, 9. März 2017

Rezension zu "Royal Passion"

Royal Passion

Autorin: Geneva Lee

Verlag: blanvalet

Verlagsgruppe: Random House

Seiten: 448

Preis: 12,99€

Klappentext


Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …


Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?

Rezension

Eine gute Freundin kam eines Morgens zu mir und war von diesem Buch total fasziniert. Sie hat regelrecht davon geschwärmt. Ich habe mir ihre Empfehlung zu Herzen genommen, und mir das Buch besorgt. Es hat zwar eine Weile gedauert bis ich endlich dazu kam das Buch zu lesen, aber es hat sich definitiv gelohnt!

Geneva Lee hat mich mit ihrer Erzählweise, in die Welt der Protagonistin Clara Bishop katapultiert. Die überaus gut durchdachten Charaktere haben beide eine dunkle Vergangenheit, wobei die Eine dunkler ist als die Andere. Kritik an der an sonst guten Schreibweise habe ich trotzdem. Die Handlung zog sich an manchen Passagen etwas in die Länge. Obwohl ich das Buch auch an diesen Stellen gut fand, muss ich gestehen, dass ich Textstellen, die mich langweilten, einfach nur überflogen habe, und nicht wirklich gelesen habe.

Das Buch ist für Junge Erwachsene und Erwachsene geeignet, Kinder unter 14 Jahren sollten es noch nicht lesen!
Alles in allem fand ich das Buch gut und empfehle es weiter! Es bekommt von mir 📖 📖 📖 📖 Bücher.
Liebe Grüße an euch und einen wunderschönen Abend noch
Eure Ira 😘


Link zur Leseprobe







Donnerstag, 2. März 2017

Rezension zu "Girl on the Train" von Paula Hawkins (Audio)

Information

Titel: Girl on the Train (Audio)

Autorin: Paula Hawkins 

Preis: 14,99 Euro (Audio)

Verlag: Random House Audio 


Bei diesem Hörbuch handelt sich um eine gekürzte Lesung (d.h. es fehlen Textstellen, die im Buch vorhanden sind. Gelesen wird es von Britta Steffenhagen, Like Schmid und Christiane Marx, die Laufdauer beträgt 10 Stunden und 40 Minuten und umfasst 2 CDs. 


Zusammenfassung

Rachel pendelt jeden morgen mit dem Zug in die Stadt, auf dem Weg dorthin hält der Zug fast immer an einer Schranke. Weil Rachel jeden morgen aus dem Fenster blickt beobachtet sie ein Paar, dass genauso lebt, wie sie es als perfekt erachtet. So stellt sie sich vor, dass die beiden Jess und Jason heißen. An einem morgen beobachtet Rachel etwas für sie enorm schockierendes- kurz darauf liest sie in der Zeitung von dem Verschwinden von "Jess". Kurz darauf beschließt sie zur Polizei zu gehen und das Beobachtete zu melden....


Rezension

Bevor ich hier meine Meinung zur Schau stelle muss ich sagen, dass ich mir, nachdem ich das Hörbuch gehört habe, auch den Film angesehen habe. Das Hörbuch habe ich persönlich als sehr verwirrend wahrgenommen, das es für mich fast unmöglich war die Ereignisse als getrennt wahrzunehmen, da ich auch die Stimmen nur extrem schwer voneinander trennen konnten. Wie ich jetzt auch sagen kann, nachdem ich den Film gesehen habe ist die Handlung von Girl on the Train wirklich gelungen- jedoch finde ich die Umsetzung durch das Hörbuch weniger gelungen, auch wenn  die Lesung im Prinzip sehr gut dargestellt war, gab es ,wie gesagt, einfach zu schwer nachvollziehbare Handlungswechsel. Wenn man jedoch berücksichtig, dass dies auch ein extra angewandtes Mittel seien könnte, dass die "Verwirrtheit" des Ganzen noch klarer darstellen soll, dann ist es definitiv gelungen mich zu verwirren.

Aufgrund dieser Kritikpunkte gebe ich dem Hörbuch (!) 3/5 Sternen 

Johanna 


Mittwoch, 11. Januar 2017

Rezension zu "Black Blade- Die helle Flamme der Magie" von Jennifer Estep

Information


Titel: Black Blade- Die helle Flamme der Magie ( Band 3 der Trilogie) 

Autorin: Jennifer Estep

Verlag: Piper 

Preis: 14,99  Euro (Klappenbroschur); E-Book 12,99 Euro 


 Klappentext

Vier Jahre lang habe ich, Lila Merriweather, meine Fähigkeiten dazu benutzt, um in fremde Häuser einzubrechen und Leute zu bestehlen. Diese Talente kommen mir auch bei meinem Job als Bodyguard der Sinclair-Familie zugute- sowie bei meinem Vorhaben, Victor Draconi ein für alle Mal das Handwerk zu legen. Denn ich kann auf keinen Fall zulassen, dass er seinen grausamen Plan umsetzt und meine Freunde ermordet. Nicht so lange Devon Sinclair an meiner Seite kämpft!


Rezension

Wie auch die anderen beide Bände der Trilogie liebe ich dieses Buch!! Jennifer Estep schafft es immer wieder mich für ihre Erzählungen zu begeistern! Wie auch in den anderen zwei Rezensionen muss ich sagen, dass das Cover wie immer wunderschön gestaltet ist und es zu einem meiner vielen vielen Lieblingsbücher wurde! Jennifer Estep schafft es das Ruder in der Geschichte so zu drehen, dass egal wie schlimm sich eine Lage anhört sich alles wieder zum Guten hinwendet. Als Lesender fühlt man sich richtig ins Buch miteinbezogen und fiebert mit Lila mit, außerdem denkt man über die Geschehnisse nach und versucht so herauszufinden was als nächstes passieren wird, was bei mir definitiv nicht bei vielen Büchern geschieht. Ich kann allen Fantasy- Fans nur raten dieses Buch zu lesen!! 

Johanna

Rezension zu "Sommergeister" von Mary Rickert

Information

Titel: Sommergeister

Autorin: Mary Rickert 

Verlag: Piper 

Preis: 16,99 Euro (Klappenbroschur); E-Book 12,99 Euro




Klappentext


Die 15-jährige Bay Singer weiß, was sie im Dorf sagen: Ihre Mutter sei eine Hexe. Sie habe eine dunkle Vergangenheit. Furchtbares sei Jahrzehnte zuvor geschehen, das niemand erfahren dürfe . Bay will die Gerüchte nicht glauben, doch etwas in ihr weiß es besser. Und je weiter sie nachforscht, desto unglaublicher werden die Geschichten, auf die sie stößt.


Rezension

Ich finde, dass der Klappentext des Buches wirklich sehr interessant und vielversprechend klingt, weshalb ich von dem Buch sehr enttäuscht war. Das Buch ist wirklich wunderschön gestaltet und die Englische Version ist sehr stark gelobt worden, jedoch muss ich sagen, dass ich weit mehr erwartet habe. Es war für mich fast unmöglich in das Buch hereinzufinden, weil es immer verwirrender wurde, bis ich es schließlich sogar aufgegeben habe (was ich davor erst ein einziges Mal getan habe). Ich muss es leider wirklich so formulieren: Ich habe das Buch nicht verstehen können! Es tut mir wirklich leid- vielleicht liegt es nur an mir, aber es war für mich einfach nicht möglich es zu lesen. Trotzdem habe ich mich tapfer bis zur Mitte durchgeschlagen und wer weiß vielleicht mag ja der Tag kommen an dem ich mich frage warum ich es nicht lesen konnte und ich werde meine Meinung ändern...? Hat jemand, der das liest das Buch vielleicht auch gelesen und es ebenso als verwirrend empfunden? 

Johanna