Montag, 28. November 2016

Rezension zu "Die Insel der besonderen Kinder"

Die Insel der besonderen Kinder

Autor: Ransom Riggs

Verlag: PAN

Verlagsgruppe: /

Preis: 29,58 Euro

Seitenzahl: 416

Klappentext

Manche Großeltern lesen ihren Enkeln MĂ€rchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz, ganz anderes: Abraham erzĂ€hlte ihm von einer Insel, auf der abenteuerlustige Kinder mit besonderen FĂ€higkeiten leben, und von Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind … Inzwischen ist Jacob 15 Jahre alt und kann sich kaum noch an die wunderbaren Schauergeschichten erinnern – bis zu dem Tag, als sein Großvater unter mysteriösen UmstĂ€nden stirbt und Jacob Hinweise darauf findet, dass es die Insel aus seinen Geschichten wirklich gibt. Der Teenager macht sich auf die Suche nach ihr und findet sich in einer Welt wieder, in der die Zeit stillsteht und er die ungewöhnlichsten Freunde findet, die man sich vorstellen kann. Doch auch die Monster sind höchst real – und sie sind ihm gefolgt…


Rezension

Als meine Freundin und ich uns mal wieder darĂŒber unterhalten haben, in welche Filme wir gerne gehen wĂŒrden, meinte sie irgendwann, dass ich mir umbedingt den Trailer zu Die Insel der besonderen Kinder ansehen mĂŒsste. Als ich dann Minuten spĂ€ter fassungslos vor dem Computer saß, war fĂŒr mich klar, dass ich umbedingt den Film angucken musste. Bei mir ist aber Gesetz, dass ich keine Buchverfilmung anschaue, ohne das Buch gelesen zu haben. Also machte ich mich auf die Suche in meinem e-Book Archiv, und fand wonach ich gesucht hatte. Darauf hin war das Buch auf meinem Kindel und ich begann sofort zu lesen. Nach zwei Tagen war das Buch durch, und ich konnte nicht mehr aufhören zu grinsen. Ich fand die Art wie Ransom Riggs das Buch geschrieben hat total toll. NatĂŒrlich fand ich auch die Idee klasse, die ganze Geschichte um Bilder herum zu gestallten. Obwohl die Bilder ein bisschen gruselig waren, zumindest manche, habe ich mich an sie gewöhnt. Die Beschreibung von den Fabelwesen und den besonderen Kindern ist ihm auf jeden fall gelungen. Ich gebe dem Buch 5/5 Sternen. Hiermit Empfehle ich das Buch weiter. NatĂŒrlich schlage ich euch auch den Film anzugucken. Danke schön an die liebe Theresa von @lesen_um_zu_traeumen (Instagram) fĂŒr die Empfehlung. - Eure Ira:)


Link zum Trailer:

2 Kommentare:

  1. Jaa😍 ich muss es auch noch lesen und dann gehen wir natĂŒrlich in den Film (:
    (es heißt @lese.um.zu.traeumen)

    AntwortenLöschen