Dienstag, 4. Oktober 2016

Rezension zu "Auslese - Nur die Besten ├╝berleben"

Auslese - Nur die Besten ├╝berleben

Informationen

Titel: Auslese- Nur die Besten ├╝berleben

Autorin: Joelle Charbonneau 

Verlag: blanvalet

Verlagsgruppe: Random House 

Preis: Taschenbuch 9,99 Euro 

├ťbersetzt von Marianne Schmidt 



Zusammenfassung

Die Welt wurde durch einen Krieg zu gro├čen Teilen unfruchtbar gemacht und zerst├Ârt. Um zu garantieren, dass dergleichen nie wieder passieren wird, findet jedes Jahr die Auslese statt. Das bedeutet f├╝r die Abschlussklassen aller Kolonien, dass sie, wenn sie au├čerordentlich gut von der Schule abgehen, die Chance an der Auslese teilzunehmen, bekommen k├Ânnen. Diejenigen, die teilnehmen, werden durch verschiedene Stadien der Auslese weiterhin aussortiert, bis nur noch die Besten ├╝brig bleiben, die dann die Universit├Ąt besuchen d├╝rfen und dadurch indirekt zu Elite des Staates werden. Als Cia Vale zu einer Kandidatin f├╝r die Auslese wird,  ist sie wahnsinnig stolz. Doch was steckt wirklich hinter der Auslese. Sollte sie die Warnungen ihres Vaters ernst nehmen?



Rezension

Obwohl ich eigentlich kein Fan von dystopischen Thrillern bin, muss ich sagen, dass mir das Buch sehr gut gefallen hat. Der Schreibstil war anfangs noch nicht ganz fl├╝ssig wurde dann mit dem Buch immer angenehmer. Die Idee der Geschichte finde ich sehr gut und sie wird meiner Meinung nach fantastisch umgesetzt. Es gibt viele Wendungen der Geschichte, die ich nicht erwartet habe und durch welche die Spannung auch erhalten bleibt. Die Liebesromanze war f├╝r mich sehr voraussehbar, aber trotzdem gut eingebaut und ausgef├╝hrt. Alles in allem w├╝rde ich das Buch an Science Fiction Fans weiterempfehlen und gebe dem Buch 4,5/5 Sternen.

Johanna 



Keine Kommentare:

Kommentar ver├Âffentlichen